Skip to main content

Mazda Leasing Angebote

Neuwagen werden immer präsenter auf den deutschen Autobahnen. Diese Autos haben nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern Europas und der Welt einen großen Stellenwert. Trotz allen Trends, die heutzutage bei der Anschaffung von Neuwagen vertreten sind, entscheiden sich viele Menschen für die Alternative des Leasings eines Fahrzeugs. Diese Alternative bietet den Leuten einen schnellen Weg zum Traumauto. Die Leasingraten, die heutzutage nicht so hoch sind und dagegen sehr hohe Rabattkosten, haben den Menschen genau diese Möglichkeit als beste Alternative gegeben, dass man sein Traumauto innerhalb kürzester Zeit besorgen kann.



Mazda 2 Primeline Skyactive für 99,00 € im Leasing

99,00 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartPrivatleasing, Gewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers13.990,00 Euro
Leasingrate99,00 Euro
Preisangabenbrutto (inkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,83
Mazda 6 Kombi SKYACTIV-D 184 Sports-Line für 179,22 € leasen

179,22 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers32.848,00 Euro
Leasingrate179,22 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,59
Mazda CX-5 SKYACTIV-G 194 Sports-Line AWD für 197,71 € leasen

197,71 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers32.512,00 Euro
Leasingrate197,71 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,65
Mazda CX-5 SKYACTIV-G 165 Exclusive-Line für 156,83 Euro netto leasen

156,83 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers25.789,00 Euro
Leasingrate156,83 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,67
Mazda 3 SKYACTIV-G 120 Sports-Line für 138,32 € netto leasen

138,32 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers21.890,00 Euro
Leasingrate138,32 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,70
Mazda 3 Skyactiv-G 165 i-ELOOP Exclusive-Line für 133,75 € leasen

133,75 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers21.168,00 Euro
Leasingrate133,75 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,70
Mazda 3 SKYACTIV-G 165 i-ELOOP Exclusive-Line für 122,29 € netto leasen

122,29 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers21.168,00 Euro
Leasingrate122,29 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,65

Viele Gründe waren der Auslöser für das große Interesse an Neuwagen – zu einem sind das die Geschäftsleasing-Verträge, die den Unternehmen die Arbeit erleichtern. Für die Geschäftsleute ist dies sehr gut gestaltet, denn hier entfallen in meisten Fällen die Anzahlungen und die Monatsraten sind ja auch dementsprechend sehr niedrig. Die Monatsraten können je nach Verlangen gemindert werden. Doch längst ist Leasing nicht nur ein Thema in Geschäftskreisen, sondern auch bei Privatkunden kommt Leasing sehr gut an. Die geringen Raten und die guten Konditionen ziehen immer mehr private Kunden an, die sich gerne je nach Wunsch ihr Auto aussuchen und so viel zahlen, wie sie können.

Die Geschichte von Mazda

Ursprünglich entstand das Unternehmen als Toyo Cork Kogyo Co.Ltd. Der Gründer dieses noch unbekannten Unternehmens war Juriro Matsuda. Dieses Unternehmen stellt den Grundstein des heutigen Unternehmens Mazda dar. Doch, was bedeutet eigentlich das Wort „Mazda“? Mazda bezieht sich auf die Gottheit Ahuro Mazda im Zoroastrismus. Das ist eine Religion des östlich iranischen Gebiets. Sie steht für Weisheit, Erkenntnis und Vereinigung von Mensch und Natur.

Das Unternehmen hat noch bis heute seinen Hauptsitz in Hiroshima, wo sich auch das Museum von Mazda befindet, in dem zahlreiche Exponate stehen, die die Geschichte des japanischen Unternehmens erzählen.

Mazda – Anfänge der Automobilfertigung

Im Jahr 1929 hat das Unternehmen mit der Produktion von Werkzeugmaschinen begonnen. Zwei Jahre später entwickelten sie das erste Fahrzeug. Das war ein Lastwagen mit drei Rädern und hieß Mazda Go. Heute wurde man jedoch dieses Modell als ein Lastenmotorrad bezeichnen. Dieses Modell wurde damals meist für Werbezwecke benutzt. Damals fuhren sechs solcher Modelle von Kagoshima bis hin zu Tokio. Das sind 2700 km, die gefahren wurden.

1941 entwickelte Mazda den ersten Prototyp eines Fahrzeugs, jedoch sollte dieses Model nicht in die Serie gehen. Während des Kriegs stand die Produktion der Fahrzeuge still, aber schon 1949 exportierte das Unternehmen das erste Mazda Go nach Indien. Das war ein großer Hit, denn das Modell konnte man ohne Führerschein fahren und man musste keine Steuer zahlen. Bis 1950 hatte das Unternehmen 30 verschiedene Modelle. Von da an gingen die Dreiräder verloren und man widmete sich der Herstellung von Vierrädern. Schon 1960 erschien das erste Modell von Mazda. Das war ein Zweitürer Coupe. Den Mazda Coupe R360 wurde man heute als einen Herzensbrecher bezeichnen. So war das Modell konzipiert. Im Jahr 1962 entwickelte man den Carol. Der Mazda Carol war der erste Wagen von Mazda mit vier Türen. Von da an ging es mit dem Unternehmen nur noch Berg auf.

Die 60er, 70er und 80er bei Mazda

In diesen Jahrzehnten ging es für die Japaner erst so richtig los. Ein unterschriebener Vertrag mit NSU / Wankel brachte etwas Neues ein, und zwar Motoren mit Kreiskolben. Damit verbunden brachte das Unternehmen das erste Modell mit solchem Motor, den Cosmo Sport 110S. Das wird sich als eine Erfolgsgeschichte herausstellen. Darauf folgten zahlreiche Modelle unter dem Pseudonym Cosmo. Im Jahr 1977 kamen die ersten Familienwagen, der Mazda Familia und Capello, der bisschen größer gebaut wurde und anschließend 1978 kam das erste Sportmodell raus, das RX 7.

Der neue Fahrspaß in Form des Mazda MX5

Dieses Modell wurde in Chicago 1989 vorgestellt – ein Roadster mit Heckantrieb und einem Frontmotor. Der Mazda MX5 war ein Zweisitzer und es war das meistverkaufte Sportmodell in der Geschichte der Automobilfertigung. 900.000 Stück waren es schon im Jahr 2011.

Der Zeitraum zwischen den 90er Jahre bis heute

In den 90er Jahren verkaufte das Unternehmen sogar 5 Millionen des Mazda 626 und 10 Millionen 623 Modelle. 1997 bekam das Unternehmen ein ganz neues Zeichen in Form eines „M“-s und zusätzlich kam der Zoom-Zoom Song. Bis zum Jahr 2009 brachte das Unternehmen insgesamt 16 neue Modellreihen. Später kam noch die SKYACTIVE Technologie hinzu, als zusätzliches Antrieb Richtung Spitze. Als erstes Modell mit dieser Technologie kam der Mazda CX 5, der 2012 präsentiert wurde.

Mazda Leasing – nur so viel zahlen, wie viel man wirklich gefahren ist

Bei Mazda zahlt man geringe Monatsraten und lediglich für die Nutzung des jeweiligen Modells. Am Ende gibt man den Wagen einfach unter den vereinbarten Bedingungen zurück. Sie genießen lediglich das Fahrgefühl des neuesten Modells von Mazda und bleiben immer flexibel bezüglich der Finanzierung. Bei dem Unternehmen Mazda stehen Ihnen zwei Möglichkeiten des Leasingvertrags zur Verfügung. Zu einem gibt es den Kilometervertrag und zum anderen gibt es den Restwertvertrag.

Kilometervertrag von Mazda

Wenn man sich für dieses Leasingmodell entschieden hat, muss man tatsächlich nur für das bezahlen, wie viel man innerhalb der Laufzeit des Vertrags gefahren ist. Diese Kilometerleistung wird zwischen der jeweiligen Person und dem Unternehmen festgestellt. Diese Vereinbarung erfolgt schon vor der Unterzeichnung des Vertrages. Wenn man mehr als den vereinbarten Kilometer fährt, muss man pro Kilometer oft zwischen 10 und 20 Cent zahlen. Deshalb sollte man sich bezüglich der Kalkulation mit dem jeweiligen Händler bisschen mehr Zeit lassen und die Kilometerleistung entsprechend kalkulieren. Wenn man jedoch weniger als geplant gefahren hat, gibt das Unternehmen das Geld auf jeden Fall zurück. Die Vorteile, die aus diesem Vertrag hervorgehen sind zum Beispiel, dass man das Reparaturrisiko vermindert und zum anderen, dass man sich um den Verkauf des Fahrzeugs keine Sorgen machen muss.

Restwertvertrag von Mazda

Bei diesem Leasingmodell geht es um den geschätzten Restwert des Fahrzeugs. Dieser wird fiktiv eingeschätzt. Das alles gilt nach dem Abschluss der Vertragslaufzeit. Mit diesem Restwert schätzt das Unternehmen, wie viel das Auto nach der gefahrenen Distanz Wert ist. Die Länge der Vertragslaufzeit ist hier für die Kunden entscheidend, denn es ist klar, dass das Auto weniger Wert ist, wenn es älter ist.

Leasing von Mazda Gebrauchtfahrzeugen

Auch gebrauchte Fahrzeuge lassen sich leasen denn nicht immer hat man das nötige Geld für einen Neuwagen. Die günstigen Monatsraten und Konditionen kommen nicht nur bei den Unternehmen gut an, sondern auch bei privaten Kunden, die gerne einen gebrauchten Mazda fahren möchten. Jährlich verlieren solche Autos ca. 20 Prozent ihres Wertes und daher ergeben sich noch günstigere Leasingraten für diese Art von Kunden des Unternehmens Mazda.

Mazda-Modelle, die Sie leasen können

Mazda hat viele Modellreihen, die man leasen kann und die sich für verschiedene Anlässe eignen. Hier werden einige Modelle von Mazda vorgestellt. Die beliebtesten Modelle sind der Mazda CX 5 und der Mazda CX 3, aber es gibt noch andere Modelle von Mazda.

Mazda CX 5 – Der Geländewagen der Neuzeit

Mit diesem Modell hat das Unternehmen ganz neue und erfolgreiche Wege eingeschlagen. Dieses SUV-Modell vereint Eleganz, Kraft und Schönheit zu einem robusten, bewegungsstarken und eleganten Fahrzeug, den man sich nur wünschen kann. Der Mazda CX 5 fährt sich immer so geschmeidig, egal ob auf der Straße oder im Gelände. Der Außenraum und der Innenraum des Fahrzeugs wurden in Einklang gebracht. Das Mazda Unternehmen hat auch auf Fahrspaß geachtet. Die SKYACTIVE Technologie sorgt dafür, dass man auch in diesem Bereich nicht zu kurz kommt. Der Motor, die Karosserie sowie das Getriebe wurden der neusten Technik angepasst und neu gemacht. Das Ergebnis ist daher ein voller Fahrspaß, der einen nur überzeugt.

Mazda CX 3 – der kleine SUV von Mazda

Hier wollte das Unternehmen mit einer kleineren Version des Mazda CX 5 dessen Erfolgsgeschichte fortsetzen. Die Basis dieses Fahrzeugs bildet die Grundform des Mazda 2. Dieses Modell von Mazda kann man in vier verschieden Varianten bekommen und anschließend ist die Möglichkeit gegeben, zwischen drei Motoren zu wählen. Allradantrieb, elektrische Fensterheber und Seitenspiegel, die man elektrisch verstellt. Die Start-Stopp-Taste gibt es auch und Funktionen befinden sich alle am Lenkrad des kleinen SUV. 16 Zoll-Leichtmetallfelgen gehören ebenso zur Ausstattung des Mazda CX 3. MZD Connect liefert die nötige Internetverbindung und ein 7 Zoll – Display in der Mitte des Fahrzeugs bringt das alles schön zum Vorschein. SCBS ist ein Assistent für die Stadt, der bei einer Notbremsung einschreitet und mögliche Unfälle verhindert.

Mazda 3 Limousine

In dem Bereich der Limousinen-Autos hat sich der Mazda 3 hart den Platz neben VW erkämpft. Dank der ausgezeichneten Verarbeitung dieses Modells und des Designs selbst kann dieses Fahrzeug von Mazda heute stolz die Stirn den Modellen Audi A3, Ford Focus und Opel Astra bieten. Dieses Modell ist sozusagen eine Antwort auf den Golf von der Seite der Japaner. Die komfortable Innenausstattung, das robuste Design und das unglaubliche Fahrgefühl machen das Modell zum Liebling der Massen.