Skip to main content

Seat Leasing Angebote

Sie möchten einen neuen Seat fahren, haben zum Zeitpunkt aber nicht genügend Kapital? In diesem Fall sollten Sie sich am besten für das Seat Leasing entscheiden. Die Vorteile von Leasing nutzen heute nicht nur Geschäftskunden, sondern auch viele Privatkunden. Wählen Sie für sich ein passendes Seat Leasing Angebot und mieten Sie günstig einen neuen Seat direkt vom Hersteller. Dabei können Sie auch eine beliebige Vertragslaufzeit auswählen. Mehr dazu erfahren Sie im nachfolgenden Text.



SEAT Arona 1.0 EcoTSI Reference für 129,00 € brutto Privatleasing

ab 129,00 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartPrivatleasing
Listenpreis des Herstellers19.549,00 Euro
Leasingrate129,00 Euro
Preisangabenbrutto (inkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,74
Seat Ateca XCELLENCE 1.6 TDI mit 7- Gang DSG für 141,99 € leasen

141,99 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers34.983,19 Euro
Leasingrate141,99 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit12 Monate
Jährliche Fahrleistung15.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,62
Seat Ateca 1.6 TDI für günstige 99,00 € im Monat leasen

99,00 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers24.806,72 Euro
Leasingrate99,00 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit24 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,55
Seat Arona Xcellence 1.6 TDI inkl. Wartung und Verschleiß für 113,00 € leasen

113,00 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers21.910,92 Euro
Leasingrate113,00 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit24 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,64
Seat Ateca Style 1.6 TDI mit Business- und Winter Paket für 108,00 € leasen

108,00 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers21.286,55 Euro
Leasingrate108,00 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit24 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,64
Seat Ateca 2.0 TDI Xcellence 4Drive DSG für 201,27 € netto leasen

201,27 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers31.911,00 Euro
Leasingrate201,27 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,68
SEAT Arona 1.0 EcoTSI FR für 124,04 € netto im Gewerbeleasing

124,04 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers18.168,00 Euro
Leasingrate124,04 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,77
SEAT Arona 95 PS Diesel 48 Monate 148 € brutto Privatleasing

148,00 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartPrivatleasing
Listenpreis des Herstellers25.410,00 Euro
Leasingrate148,00 Euro
Preisangabenbrutto (inkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,65
Skoda Octavia Combi 1.5 TSI ACT Ambition für 140,56 € netto leasen

140,56 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers21.302,00 Euro
Leasingrate140,56 Euro
Preisangabenbrutto (inkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,73
SEAT Ibiza Style 1.0 EcoTSI Start&Stop für 85,18 Euro netto leasen

85,18 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers13.945,00 Euro
Leasingrate85,18 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,72
SEAT Mii Chic 1.0 für 79,00 € preiswert leasen

79,00 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartPrivatleasing, Gewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers12.400,00 Euro
Leasingrate79,00 Euro
Preisangabenbrutto (inkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit36 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,83
SEAT Alhambra 2.0 TDI Ecomotive Reference für 190,07 Euro netto leasen

190,07 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers29.777,00 Euro
Leasingrate190,07 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit48 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,69

Geschichte von Seat

Das Unternehmen Seat, S.A. wurde im Jahr 1950 gegründet und gehört seit 1986 zur Volkswagen AG. Das ist die einzige Firma in Spanien, die Fahrzeuge designiert, entwickelt, herstellt und vertreibt. SEAT kooperiert mit rund 1.700 Händlerbetrieben und exportiert etwa 80 % der hergestellten Automobile in mehr als 80 Länder. Das Unternehmen verkaufte im Jahr 2017 weltweit fast 470.000 Einheiten. In ihren drei Produktionsstätten (Martorell, El Prat de Llobregat und Barcelona) beschäftigt SEAT S.A. insgesamt etwa 14.700 Mitarbeiter. Dort werden die gefragten Modelle Arona, Leon und Ibiza hergestellt.

Seat Modellpalette

In Deutschland bietet die spanische VW-Tochter Seat ein breites Sortiment an, welches sowohl SUV als auch Kleinstwagen umfasst. Sie können z. B. folgende Modelle direkt beim Hersteller leasen:

Seat Ibiza: Dank dem frischen Design ist der Kleinwagen vor allem bei der jüngeren Zielgruppe besonders beliebt.

Seat Mii: Wegen solider Sicherheitsausstattung und der kompakten Abmessung eignet sich dieser Kleinstwagen perfekt für den Stadtverkehr. Renault Twingo, Citroen C1 sowie Hyundai i10 sind konzernexterne Konkurrenten des Mii.

Seat Alhambra: Dieses Familienauto bietet Platz für sieben Personen. Der Van mit Allradantrieb ist eine gute Alternative zum VW Sharan.

Seat Leon: Dieser Familienwagen gilt als hochwertig ausgestattet und ist ein sehr beliebtes Seat Modell. Seat Leon ist dabei als Kombi und Limousine erhältlich. Dieses Automodell ist eine attraktive Alternative zu Opel Astra, Renault Mégane, Ford Focus und VW Golf.

Seat Arona und Seat Ateca: In den beiden modernen Kompakt-SUVs haben fünf Personen Platz. Die Arona kostet zwar in der Grundkonfiguration weniger als der Ateca, dafür verfügt Ateca über eine reichere Ausstattung und hat 20 PS mehr unter der Haube.

Seat Toledo: Der Toledo ist ein Modell der unteren Mittelklasse und gilt als familienfreundlich, sportiv und alltagsfreundlich.

Seat Leasing bietet zahlreiche Vorteile

Ihre Vorteile beim Leasing eines Seats sind offensichtlich: Sie erhalten schnell einen Neuwagen, sind aber trotzdem keinen großen Kosten ausgesetzt, wie beim Barkauf. Mit Seat Leasing können Sie finanzielle Belastungen und Probleme umgehen, die beim Kauf eines Gebrauchtwagens oft auftauchen. Außerdem sind Garantie, TÜV und Gewährleistung während der ganzen Leasingzeit vorhanden. Mit Auto Leasing ohne Anzahlung haben Sie die Möglichkeit, auch ohne Barkapital einen Neuwagen zu fahren.

Nach Ablauf der Vertragslaufzeit können Sie zwischen mehreren Optionen wählen:

  • Verlängerung des Leasingvertrags für denselben Wagen mit neuen Konditionen,
  • Das gefahrene Fahrzeug kaufen,
  • Das Fahrzeug zurückgeben.

Viele Geschäftskunden und Privatkunden entscheiden sich für die dritte Variante.

Die optimale Leasinglaufzeit wählen

Nach der Entscheidung ein Fahrzeug zu leasen, muss der künftige Leasingnehmer danach das passende Leasingfahrzeug, richtige Leasingbank, eine eventuelle Leasing-Sonderzahlung, passende Leasingform und letztendlich auch die optimale Leasinglaufzeit wählen. Sie können sich für 24, 36 oder 48 Monatsraten entscheiden. Die meisten Kunden entscheiden sich für eine Laufzeit von 36 Monaten. Die Frage, welche Leasinglaufzeit für Sie die beste ist, lässt sich nicht pauschal beantworten, denn sehr viele Faktoren sprechen sowohl für als auch gegen die entsprechende Leasingdauer. Beachten Sie dabei: Längere Leasinglaufzeit verursacht höhere Wartungs- und Reparaturkosten

Was die Leasinglaufzeit angeht, sollte man noch eine weitere Sache berücksichtigen: Sie werden die vorgeschriebenen Wartungen und Inspektionen wahrscheinlich mehrmals machen müssen, wenn Sie sich für eine längere Leasinglaufzeit entscheiden. Eine längere Leasinglaufzeit bringt auch höhere Kosten für eventuelle Reparaturen mit sich. Je älter das Auto wird und je mehr Kilometer es fährt, umso öfter werden defekte am Fahrzeug auftreten, die eine fachgerechte Reparatur erfordern. Die höhe von Wartungs- und Reparaturkosten hängt selbstverständlich auch vom Modell des Leasingfahrzeugs ab.

Ratenhöhe optimieren

Dass Sie bei langer Leasinglaufzeit geringere Leasingrate zahlen, gilt leider nicht für alle Leasingverträge. Ein Leasing von 24 Monaten kann am Ende günstigere Leasingraten verursachen als ein Leasing von 48 Monate. Gründe dafür können hohe Subventionierungen von Seiten des Herstellers oder Leasingsonderaktionen sein. Denn Rabatte wirken sich stärker auf die Leasingrate, wenn die Laufzeit kürzer ist. Die Wertminderung, die während der Nutzungsdauer entsteht, ist ein Faktor, der einen großen Einfluss auf die Höhe der Leasingrate hat. Weitere Aspekte wie Gebühren, Zinsen und eine Gewinnmarge spielen bei der Kalkulation der Leasingrate auch eine wichtige Rolle. Je nach der jeweiligen Leasinglaufzeit, steigen oder sinken diese – und mit ihnen auch die Leasingrate. Eine Leasingsonderzahlung ist die Einmalzahlung zu Beginn des Leasingvertrages und senkt zusätzlich die Leasingraten.

Seat Leasingvarianten

Das Leasing als Form der Fahrzeugnutzung und -finanzierung hat sich in Zeiten steigender Preise mittlerweile durchgesetzt. Bevor Sie mit dem Leasinggeber einen Leasing-Vertrag abschließen, ist es empfehlenswert sich über die verschiedenen Leasing-Varianten zu informieren.

Seat leasen mit Kilometervertrag

Das Kilometerleasing verdient besondere Erwähnung, da es sich als besonders günstig erwiesen hat. Das Kilometerleasing bietet viele Vorteile gegenüber dem Restwertleasing, die der künftige Leasingnehmer kennen und nutzen sollte. Diese Variante ist bei den Leasingnehmern sehr beliebt, weil der Leasingnehmer die volle Kostenkontrolle behalten kann. Sollte kein Unfall während der Leasingzeit passieren und wenn Sie das Fahrzeug pfleglich behandeln, zahlen Sie nur für die gefahrene Strecke. Zu Vertragsbeginn vereinbart der Leasingnehmer mit dem Leasinggeber eine gewisse Kilometerlaufleistung pro Jahr, die er braucht. Wie es der Name schon vermuten lässt, wird der Preis beim Kilometerleasing durch jährliche Laufleistung bestimmt.

Diese Leasingvariante ist für Fahrer mit einem konstanten Nutzungsverhalten sehr lohnenswert. Voraussetzung für ein attraktives und günstiges Kilometerleasing ist aber, dass Sie vor der Beschließung des Vertrags die Laufleistung realistisch einschätzen, denn alle Zusatzkilometer müssen am Ende bezahlt werden. Wird jedoch weniger gefahren als geschätzt, werden die übriggebliebenen Kilometer zurückerstattet. Vorteil des Kilometerleasings ist Risikolosigkeit, denn nach der Nutzung kann das Fahrzeug einfach zurückgegeben werden. Somit bleibt jeder Wertverlust an Neuwagen „hängen“, außer es handelt sich um Schäden am Fahrzeug. Auch beim Kilometerleasing existiert selbstverständlich eine umfassende Versicherung, die jede Form der Beschädigung abdeckt.

Das Kilometerleasing ist für Leasingnehmer auch deshalb so lohnenswert, weil das gesparte Geld irgendwo anders investiert werden kann. Dank der unveränderlichen und exakt kalkulierten Leasingraten verfügen die Kunden über einen größeren finanziellen Spielraum. Das Kilometerleasing bietet ebenfalls eine große Bequemlichkeit, denn es ist von Anfang an bekannt, wieviel das Fahrzeug kostet, sodass das Einschätzen des Restwerts oder die Suche nach einem Käufer entfällt. Der Leasingnehmer zahlt nur die tatsächliche Verwendung des Fahrzeugs und es ist dabei nur wichtig, die vereinbarte Kilometerleistung nicht zu überschritten, sonst müssen später die Kilometerleasing-Angebote korrigiert werden.

Seat leasen mit Restwertvertrag

Beim Restwertleasing spielt viel mehr der Zustand des Wagens eine wichtige Rolle. Der Leasinggeber legt hier zu Vertragsbeginn den erwarteten Wert des Fahrzeugs im Zeitpunkt der Rückgabe fest. Dabei bildet dieser geschätzte Restwert die Basis der Leasingraten. Die Höhe der Leasingraten hängt von dem geschätzten Wertverlust ab: Ist der geschätzte Wertverlust gering, werden auch die Leasingraten niedrig. Die Leasinggesellschaft vergleicht nach Ablauf des Vertrages den wirklichen Zeitwert des Wagens mit dem kalkulierten Wert. Im Falle, dass der Wagen weniger wert ist, muss der Leasingnehmer die entsprechende Differenz zahlen. Aus diesem Grund sollte die Höhe des vereinbarten und erwarteten Restwerts dem realen Restwert entsprechen oder sogar noch höher geschätzt werden. Flottenbetreiber können auf diese Weise nachträgliche Kosten vermeiden.

Da beim Restwertleasing der Kunde das Risiko eines sinkenden Wagenwerts trägt, ist das Restwertleasing nur selten zu empfehlen. Doch diese Leasingvariante kann bei guter Fahrzeugpflege trotzdem lohnenswert sein. Auch Automobilmarktkenner können von dieser Leasingvariante profitieren. Im Gegensatz zu Kilometerleasing spielen beim Restwertleasing die gefahrenen Kilometer nur teilweise eine Rolle und zwar bei Leasingnehmern, die sehr viel fahren. Der riskiert aber, dass sich am Ende der Vertragslaufzeit der kalkulierte Restwert viel vom tatsächlichen Restwert unterscheidet.

Vorteile des Restwertleasings

Wenn Sie den Wagen während der Nutzungsdauer regelmäßig pflegen und die Nachfrage nach diesem Modell inzwischen weiterhin steigt, kann der Wert des Fahrzeugs am Vertragsende über dem vereinbarten Restwert liegen. Diese positive Differenz wird Ihnen dann im Idealfall ausgezahlt.

Nachteile des Restwertleasings

Der Restwert des Wagens kann sich nach der Leasingdauer vom tatsächlichen Restwert unterscheiden, da dieser auf Meinungen von Sachverständigen, Statistiken und Prognosen beruht. Im Falle, dass eine Differenz entsteht, muss der Leasingnehmer diese aus eigener Tasche bezahlen. Diese negative Differenz kann sowohl durch veränderte Marktpreise als auch durch eine unvorsichtige Benutzung des Wagens entstehen.

Ende des Seat Leasingvertrags

Man sollte schon zu Beginn der Leasingzeit auf das Leasingende denken. Wenn man z. B. weiß, dass in 24 Monaten ein neues Fahrzeug erscheinen wird, dass man ebenfalls fahren möchte, sollte man darüber nachdenken, einen Leasingvertrag mit einer Laufzeit von 36 Monaten zu beschließen. Das neue Modell wäre dann schon ein Jahr zum Kauf erhältlich, sehr aktuell aber trotzdem nicht so teuer.

Die maximale Leasingdauer ist durch die Leasingerlasse aus den 1970er Jahren geregelt und beträgt 64 Monate. Bei Neuwagen sind die Zinsen für solch eine lange Leasingdauer für den Leasingnehmer nicht mehr lohnenswert. Die meisten Leasinggeber haben darum im Angebot Leasinglaufzeiten von bis zu 60 Monaten, teilweise mit Möglichkeit einer Verlängerung. Leasen Sie jetzt einfach und günstig Ihren Lieblingswagen von Seat!