Skip to main content

Maserati Leasing Angebote

Wenn man in Kreisen der Automobilliebhaber einem Dreizack begegnet, wird so manchen auf Anhieb klar, dass hier die Rede vom Sportwagenhersteller Maserati aus Italien ist. Hierbei handelt es sich im wahrsten Sinne des Wortes um ein Traditionsunternehmen. Heute bietet das Unternehmen zahlreiche Angebote im Bereich Leasing von Fahrzeugen zu den attraktivsten Konditionen.



Maserati Levante S Automatik für 677,48 €

677,48 €

Leasingrate Euro / Monat
Details
Hersteller
LeasingartGewerbeleasing
Listenpreis des Herstellers78.151,00 Euro
Leasingrate677,48 Euro
Preisangabennetto (exkl. Umsatzsteuer)
Laufzeit36 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor (Gesamtkosten)0,93

Die Geschichte von Maserati

Das Unternehmen Maserati ist 1914 gegründet worden, in der italienischen Stadt Bologna. Die gesamte Entwicklungslaufbahn des Unternehmens Maserati wurde vom Anfang an von der Konkurrenz aus Maranello geprägt. Die Rede ist natürlich vom Unternehmen Ferrari, welches ebenfalls Sportwagen herstellt. Die Struktur der beiden Unternehmen ist als Familienbetrieb ausgerichtet, was die Konkurrenz noch größer macht. Alfieri Maserati, der Gründer dieser Firma, war selbst ein begeisterter Rennfahrer. Später stiegen drei von seinen fünf Brüder in das Unternehmen ein und das Geschäft wurde von Ernesto, Ettore und Bindo geleitet. 1937 haben die drei Brüder dessen Anteile an die Familie Orsi verkauft, aber blieben dennoch Chefingenieure bis zum Jahr 1948.

Das erste Straßenauto und die Nachfolger

Der A6 1500 war das erste Straßenauto des italienischen Kultunternehmens. Dieser Wagen entstand kurz nach dem Ersten Weltkrieg. Doch, was zeichnete dieses Modell aus? Das Unternehmen ist bis heute dafür bekannt, dass das Herzstück der ersten Modelle ein Sechszylinder war, so auch beim A6 1500, dem ersten Modell mit einem 1,5 Litern Hubraum. Nachfolger des ersten Modells war der 2000 Gran Turismo Tipo A6G, der in der Zeit zwischen 1950 und 1951 zusammengebaut wurde.

Der Höhepunkt des Unternehmens wurde im Jahr 1957 erreicht, als man mit einem Maserati 250F die Rennsport-Weltmeisterschaft gewann. Später baute Chefkonstrukteur Giulio Alfieri das erste Modell mit einem 90 Grad V8 Motor, der selber aus einem Rennwagen entstammte, und zwar aus dem Tipo 450S.

Einer der bedeutendsten Maserati Modelle ist der Maserati Quattroporte, der in die Geschichte als das erste Viertürer-Modell von Maserati eingegangen ist. Dieser Wagen wurde ganze sechs Jahre gebaut, von 1963 bis 1969. Im Jahr 1968 verkaufte die Familie Orsi Anteile an das Unternehmen Citroen.

Der Trend des Mittelmotorsportwagens

In den 70er Jahren war der Trend des Mittelmotorsportwagens sehr beliebt und dem konnte sich auch das erfolgreiche Unternehmen Maserati nicht entziehen. Der Bora war solch ein Modell, dass sein Premiere im Jahr 1971 in Genf feierte.

1976 kam die zweite Generation des Modells Quattroporte, der in Partnerschaft mit dem Unternehmen Citroen entstand. Das war das erste Maserati Modell mit einem Frontantrieb nach dem Kriegsende. Noch vor der Biturbo Ära war das Modell Quattroporte, das im Zeitraum zwischen 1979 und 1990 gebaut wurde, der Stolz des Unternehmens, der die dritte Generation des Models präsentierte.

Die Biturbo-Ära

1982 hat die Biturbo Ära von Maserati begonnen. Der Biturbo war auch gleichzeitig ein Zeichen für das Ende der Alfieri-Ära. Damals musste man die Entwicklungskosten möglichst gering halten und deshalb war dies das einzige Modell von Maserati, das 20 Jahre lang in verschiedensten Variationen herausgebracht wurde. Shamal, Ghibli und Khalif waren ja alle Biturbo-Kopien bzw. Klonen, so war auch der Quattroporte der 4. Generation so eine Kopie.

Der Neuanfang

1998 stellte das Coupe 3200 GT einen Neuanfang dar. Ein V6 Motor wurde durch einen V8 Motor ersetzt. Der Heckantrieb und die Rückleuchten waren damals charakteristisch für diese Modellserie. Zu den Wurzeln kehrte das Unternehmen mit dem Spyder wieder zurück, ab dem Jahr 2001. Später kamen noch Quattroporte der vierten Generation und der 4200 GT hinzu.

Maserati Leasing – Exklusivität und attraktive Konditionen

Auf den deutschen Autobahnen sieht man immer mehr neue und luxuriöse Autos fahren. Selbst Familien, die gerade im Hausbau stehen, fahren nicht selten ein geleastes und neues Auto. Möglich wurde das durch Leasing, das sehr günstig ist und auch ohne Anzahlung geht. Das Leasing eines Maserati kann man nur schwer mit anderen Herstellern und deren Modelle vergleichen: Maserati steht für Exklusivität, die man in jedem Autoteil und zu jedem Zeitpunkt zu spüren bekommt.

Die monatlichen Kosten sind bei Maserati begrenzt und rekordverdächtig. Ein gutes Beispiel dafür ist der Maserati Levante SUV, bei dem Sie eine kurze Leasinglaufzeit genießen und nach wenigen Jahren schon Recht auf ein Fahrzeugwechsel haben. Vertragslaufzeiten beim Maserati liegen zwischen 12 und 48 Monaten. Ihnen ist eine Anpassung des Vertrags als Möglichkeit gegeben, was ein großer Vorteil für Privat- und Geschäftskunden ist. Das Unternehmen ermöglicht es Ihnen, dass Sie immer den Überblick über Ihre Kosten behalten. Eine Kilometerleistung ist Ihnen auch gewährt.

Angebote mit und ohne Anzahlung

Beim Unternehmen Maserati stehen Ihnen beide Möglichkeiten zur Verfügung. Im Großen und Ganzen spielt es keine all zu große Rolle, ob ein Kunde bei den gerade niedrigen Zinsen die Anzahlung vorauszahlt. Üblich ist, dass 10 Prozent des Preises eines Neuwagens als eine Anzahlung geleistet wird. Das reduziert ja auch die monatliche Rate. Da das Unternehmen bei der Kilometerleistung von seinen Kunden nur so viel verlangt, wie viel man wirklich gefahren ist, ist es grundsätzlich für Privatkunden egal, ob man einen Vertrag mit oder ohne Anzahlung nimmt. Die Geschäftskunden haben da einen gewissen Vorteil, wenn sie eine Summe vorauszahlen, damit die Banken das leichter genehmigen.

Bei der Rückgabe des Fahrzeugs sind alle Pflichten auf beiden Seiten schriftlich festgelegt. Der Zustand des Fahrzeugs nach Vertragsabschluss und die tatsächlich überquerten Kilometer werden nach Vertragsschluss festgestellt. Die möglichen Schäden werden je nach Absprache behoben. Im Vorfeld muss man sich da keine Sorgen machen.

Maserati Gebrauchtwagenleasing

Egal ob Gebraucht- oder Neuwagen – das Leasing eines Modells von Maserati ist immer möglich. Es ist aber nicht immer lohnenswert. Denn meist gibt der Hersteller einige Prämien für bestimmte Modelle an, dessen Preis dann ein bisschen höher ist als gedacht. Deshalb ist der beste Rat, dass man sich immer vor Ort oder von einem Experten beraten lässt, der Ihnen verschiedene Angebote für Gebrauchtwagen und Neuwagen vorstellt. Das sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen.

Maserati Modelle, die Ihnen zur Verfügung stehen

Bei dem Unternehmen Maserati haben Sie die Qual der Wahl, was die einzelnen Fahrzeugmodelle angeht. Sie können sich frei das gewünschte Modell aussuchen.

Maserati Ghibli

Bei der Wahl von Maserati Ghibli steht Ihnen ein Bestseller des Unternehmens zur Verfügung. Es ist das Gegenteil, was man als gewöhnlich bezeichnet. Die Formen und flüssige Konturen sind durch sehr genaue Linien am Fahrzeug verbunden. Man kann ihn in vier Varianten wählen: Allradantrieb mit Diesel oder Benzin und mit viel Power. Ihnen ist ein unvergessliches Erlebnis garantiert. Man kann eine Vertragslaufzeit von 18 Monaten bis 48 Monaten anfordern. Leasing ohne Anzahlung steht Ihnen genauso als Möglichkeit offen.

Maserati Quattroporte

Der Maserati Quattroporte ist wahrlich ein Meisterwerk des Unternehmens Maserati. Zudem wurde das Modell 2016 bearbeitet und verbessert und bietet derzeit noch mehr Komfort und Exklusivität. Das ist noch immer und wird auch für immer das Hauptmerkmal des Quattroporte bleiben. Den Maserati Quattroporte kann man zu einer Vertragslaufzeit bis zu 48 Monaten bekommen. Das Auto können Sie je nach Verlangen mit oder ohne Anzahlung leasen. Die Kilometerleistung können Sie auch im Gespräch mit dem Unternehmen vereinbaren und nur so viel zahlen, wie viel Sie wirklich gefahren sind. Zusätzliche Sonderpakete können Sie auch buchen, wie zum Beispiel eventuelle Reparaturen oder regelmäßiges Fahrzeugservice.

Maserati Levante Leasing

Der Maserati Levante ist für diejenigen gemacht worden, die gerne mal die Hauptstraßen verlassen möchten und Sandstraßen oder anderes Terrain erkundigen möchten. Der Maserati Levante bezwingt jedes Gelände mit viel Leichtigkeit, viel Leistung und Exklusivität, wie man es eigentlich nur von Maserati kennt. In diesem Modell findet man den Hauch von Maserati in jeder Kleinigkeit. Die Lieferzeit ist hier ein bisschen länger, denn das Modell ist sehr beliebt und gefragt. Die Vertragslaufzeit vollzieht sich von 18 bis 48 Monaten und man kann mit oder ohne Anzahlung ein Vertrag verlangen, je nach Ihrem eigenen Bedarf. Eine Beratung bei dem Unternehmen ist sicherlich empfehlenswert.

Maserati GranTurismo

Bei dem Maserati GranTurismo steht Ihnen gleich eine ganze Edition zur Verfügung. Ihnen werden der GranTurismo MC Stradale, Maserati GranTurismo MC Stradale Centennial und der GranTurismo angeboten. Der Maserati GranTurismo ist ein reiner Sportwagen mit fünf Türen. Der GT-Sportwagen ist nicht nur für die Straße, sondern auch für die Rennstrecken und das Gelände geeignet. Jedes einzelne Teil des Autos ist eine Geschichte für sich, die zu einem Meisterwerk gemacht wurde. Die Vertragslaufzeit geht bis zu 48 Monaten, inklusive Kilometerleistung und einer Kostenbesprechung zwischen dem Leasinggeber und dem Leasingnehmer.

Maserati GranCabrio

Dieses Modell ist etwas ganz Anderes von dem Unternehmen Maserati. Mit diesem Modell kaufen Sie sich vor allem Freiheit und Sportlichkeit, verbunden mit großem Luxus und Komfort. Elegant und inspirierend zugleich ist das Cabrio von Maserati. Für dieses Modell steht Ihnen auch eine Sammlung zur Verfügung. Es gibt das klassische GranCabrio, das GranCabrio Sport und die MC Versionen GranCabrio: MC Centennial und GranCabrio MC. Hier fahren Sie Maserati mit noch mehr Stil und Exklusivität. Das Auto wird von einem Ferrari Motor angetrieben, das das Herzstück des Modells darstellt. Hier genießen Sie eine ganz neue Dimension des Luxusstils. Wie bei den anderen Modellen, sind auch hier Ihre Möglichkeiten etwa die gleichen.