Skip to main content

Was ist ein Mild-Hybrid-Fahrzeug?


Die Mild-Hybrid-Fahrzeuge haben einen eigenen Elektromotor, der aber nicht stark genug ist, um das Fahrzeug völlig selbstständig anzutreiben. Hierfür reichen weder das Drehmoment noch die Akkuleistung. Die E-Maschine unterstützt lediglich den Verbrenner. Man könnte sie als eine Art von elektrischem Turbolader bezeichnen, der für mehr Durchzugsvermögen sorgt. Beispiele für solche Fahrzeuge sind der Honda Insight und der Civic Hybrid bis zum Modelljahr 2006 (danach wurden fast Vollhybride aus diesen Autos), der Smart Fortwo, der 7er BMW und die Mercedes S-Klasse.

BMW und Mercedes haben die Technologie für diese Baureihen gemeinsam entwickelt. Natürlich nutzt auch ein Mild-Hybrid die Start-Stopp-Funktion und die Rekuperation, die in der Regel stärker als beim Micro-Hybrid ausgelegt ist. Der Elektromotor macht sich vor allem beim Anfahren durch seine besseren Beschleunigungswerte nützlich. Die elektromotorischen Leistungen von Mild-Hybriden liegen zwischen rund 6 und 14 kW/t. Der Kraftstoffverbrauch und damit auch die CO2-Emissionen sinken um ~15 %, was ein guter Wert ist. Parallel arbeitende Hybridantriebe sind sehr oft ein Mild-Hybrid.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sonderform KERS

Der KERS ist ein sogenannter kinetischer Hybrid und rein technologisch ein Mild-Hybrid. Die Abkürzung kennen wir vor allem von Formel-1-Boliden. Das Akronym bedeutet kinetic energy recovering system, was zunächst einmal nichts anderes als die beschriebene Rekuperation bedeutet. Die Technologie speichert die Bremsenergie als elektrischen Strom oder auch mechanisch per Schwungrad und stellt sie beim Beschleunigen zur Verfügung. Die Besonderheit bei der Formel 1 besteht darin, dass die Rekuperation ausschließlich einen zusätzlichen kleineren Elektromotor antreibt oder ein Schwungrad auflädt, damit das Fahrzeug deutlich schneller beschleunigt.

Das Prinzip lohnt sich im Rennsport mit seinen vielen Brems- und Beschleunigungsvorgängen. Der zusätzliche Schub reicht nur für einige Sekunden, doch diese können für das Rennen entscheidend sein. Die Energiespeicherung kann wiederum per Akku, Superkondensator oder wie erwähnt mit einem Schwungrad erfolgen (Beispiel: Porsche 911 GT3 R). Für Serienfahrzeuge sind KERS-Systeme ungeeignet. Sie lohnen sich nur beim typischen Fahrstil von Rennfahrern mit permanentem Vollgas, das durch gelegentliche Vollbremsungen unterbrochen wird.

Mild-Hybrid

Mild-Hybrid

Werbung

Ähnliche Beiträge

Betriebskosten: Was kostet Autofahren?

Betriebskosten: Was kostet Autofahren?

Autofahren ist eine Notwendigkeit für viele Menschen, aber es ist auch eine teure Angelegenheit. Die Kosten für das Autofahren können sich schnell summieren, wenn man alle Faktoren berücksichtigt. Hier sind einige der wichtigsten Kosten, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie ein Auto besitzen und fahren. Welche Betriebskosten fallen beim Autofahren an? Die Berechnung der Kosten des Autofahrens erfordert eine genaue Betrachtung verschiedener Faktoren. Zunächst müssen Sie die Kosten für den Kauf des Autos berücksichtigen. Dies kann der Preis für ein neues Auto oder der Preis für ein gebrauchtes Auto sein. Dann müssen Sie die laufenden Kosten berücksichtigen. Dazu gehören Kraftstoffkosten, […]

weiterlesen
Was ist bidirektionales Laden

E-Auto als Stromspeicher nutzen – Was ist bidirektionales Laden?

E-Auto als Stromspeicher – Wie funktioniert bidirektionales Laden Mit der zunehmenden Verbreitung von Elektroautos (E-Autos) wird auch das Konzept des bidirektionalen Ladens immer relevanter. Diese Technologie ermöglicht es, E-Autos nicht nur aufzuladen, sondern auch Energie ins Stromnetz zurückzugeben oder ins eigene Haus abzugeben. Dieser Ratgeber erklärt, wie bidirektionales Laden funktioniert, welche Vorteile es bietet und was bei der Nutzung zu beachten ist. Was ist bidirektionales Laden? Bidirektionales Laden, auch Vehicle-to-Grid (V2G) genannt, beschreibt die Fähigkeit eines E-Autos, Energie nicht nur aufzunehmen, sondern auch abzugeben. Dies wird durch spezielle bidirektionale Ladegeräte ermöglicht, die in beide Richtungen arbeiten können. Funktionsweise des bidirektionalen […]

weiterlesen
Mit dem Leasingfahrzeug ins Ausland fahren

Urlaub oder Geschäftsreise mit dem Leasingfahrzeug im Ausland

Besitzer eines Leasingfahrzeugs stellen sich immer wieder die Frage, ob ein Urlaub oder eine Geschäftsreise mit dem Fahrzeug im Ausland möglich ist. Speziell natürlich die Frage, ob dabei Besonderheiten der Leasinggesellschaft oder der Versicherung zu beachten sind. In unserem Beitrag haben wir Ihnen dazu alle wichtigen Details zusammengefasst. Mit dem Leasingfahrzeug ins Ausland fahren Eine Fahrt mit dem Leasingwagen für eine Urlaubsreise oder für eine Geschäftsreise sind meist problemlos möglich. Das Fahrzeug kann für Fahrten ins Ausland genutzt werden. Insbesondere bei Fahrten innerhalb der EU oder in die Schweiz ist für die Leasinggeber oder auch die Versicherung kein Problem. Urlaubs- […]

weiterlesen
Totalschaden mit dem Leasing Auto

Totalschaden mit dem Leasing Auto, wie gehts weiter?

Wer als Leasingnehmer mit seinem Fahrzeug einen Totalschaden erleidet, muss unter Umständen mit sehr hohen Kosten rechnen: Der Anbieter kann daraufhin den Vertrag theoretisch und auch praktisch kündigen, wenn er eine „schwerwiegende Vertragsstörung“ geltend macht. Danach würde er den finanziellen Ausgleich für das unbrauchbare Fahrzeug verlangen. Zwar verfügt der Leasingnehmer regelmäßig über eine Vollkaskoversicherung, doch diese kommt für einen so starken Schaden nicht vollständig auf. Die entstehende Lücke deckt die GAP-Versicherung, die Leasingnehmer aber gesondert abschließen müssen. Sie käme auch für den Schaden bei einem Diebstahl auf. Was ist eine „schwerwiegende Vertragsstörung“? Der Leasinggeber wird diesen Begriff in seinen Allgemeinen […]

weiterlesen
Unfall auf dem Parkplatz: Was es zu beachten gilt

Unfall auf dem Parkplatz: Was es zu beachten gilt

Ein Unfall auf dem Parkplatz ist ein alltägliches Ereignis, das jedoch einige Besonderheiten aufweist. Es ist wichtig, zu wissen, wie man sich in einer solchen Situation verhält. Verhalten bei einem Unfall auf dem Parkplatz Unfallstelle sichern: Zunächst einmal ist es wichtig, die Unfallstelle zu sichern. Schalten Sie die Warnblinkanlage ein und stellen Sie ein Warndreieck auf, wenn nötig. Dies hilft, weitere Unfälle zu vermeiden und signalisiert anderen Fahrern, dass ein Unfall passiert ist. Hilfe leisten: Wenn jemand verletzt wurde, leisten Sie Erste Hilfe und rufen Sie den Rettungsdienst. Ihre Gesundheit und Sicherheit haben oberste Priorität. Polizei und Versicherung informieren: Informieren […]

weiterlesen
Hauptuntersuchung: Die wichtigsten Prüfpunkte

Hauptuntersuchung: Die wichtigsten Prüfpunkte

Die Hauptuntersuchung (HU), auch als TÜV bekannt, ist eine gesetzlich vorgeschriebene Untersuchung, die die Sicherheit und Umweltverträglichkeit von Fahrzeugen sicherstellt. Die ist ein wichtiger Bestandteil der Fahrzeugsicherheit und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Durch regelmäßige Wartung und Pflege Ihres Fahrzeugs können Sie dazu beitragen, dass Ihr Fahrzeug die Hauptuntersuchung problemlos besteht. Denken Sie daran, dass die Sicherheit auf der Straße immer an erster Stelle stehen sollte. Hier sind einige der wichtigsten Prüfpunkte, die während einer Hauptuntersuchung berücksichtigt werden. Beleuchtung und Elektrik: Die Beleuchtung und Elektrik des Fahrzeugs sind entscheidend für die Sicherheit auf der Straße. Die Prüfer […]

weiterlesen

Keine Kommentare vorhanden



Sie können uns hier gerne einen Kommentar hinterlassen.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *