Skip to main content

Sixt+ Auto Abo bietet günstige Angebote für Neuwagen an

Der Autoverleiher Sixt bietet unter Sixt+ inzwischen auch ein Sixt Auto Abo an. Die Fahrzeugpalette des Unternehmens ist riesig: In 105 Ländern stehen 250.000 Autos von Sixt zur Miete, zum Abonnement, für Leasingverträge, den Verkauf oder den Limousinenservice bereit. Das Sixt Auto Abo sorgt nun für noch größeren Komfort, weil der Kunde mit einer Rate alle fahrzeugtypischen Kosten wie die Zulassung und Versicherung, Steuern, Wartungen, HU/AU, Verschleißreparaturen und GEZ-Gebühren bezahlt. Nur tanken muss er noch selbst. Beim Sixt Auto Abo können die Nutzer den Wagen relativ bequem wechseln.


Wie funktioniert das Sixt Auto Abo?

Die Buchung verläuft bei Sixt+ sehr unkompliziert. Der Nutzer kann sein Abo konfigurieren, sich für ein Abholdatum und eine Sixt-Station entscheiden und dann die Buchung abschließen. Wie üblich erfolgt eine Identitäts- und Bonitätsüberprüfung. Die Standardfreikilometer beim Sixt Auto Abo liegen bei nur 500 Kilometern im Monat, doch jeder Nutzer kann aufpreispflichtig auch mehr Kilometer wählen.

Fahrzeuge bei Sixt+

Die folgende Liste zeigt beispielgebend einige der verfügbaren Fahrzeuge für das Sixt Auto Abo. Zu jedem Monatspreis kommt eine Startgebühr von 199 Euro hinzu.

  • VW Polo ab 349 Euro
  • VW Golf ab 479 Euro
  • VW Passat ab 499 Euro
  • BMW 1er ab 539 Euro
  • VW Sharan ab 569 Euro
  • VW T6 ab 649 Euro
  • Audi A4 ab 689 Euro
  • Jaguar I-Pace ab 759 Euro
  • BMW 530/540 ab 799 Euro

Die Gesamtauswahl beim Sixt Auto Abo ist wahrhaft riesig. Wer Sixt schon für die Automiete genutzt hat, weiß das.

Kostenbetrachtung

Allein schon durch die Startgebühr von 199 Euro erscheint das Sixt Auto Abo relativ teuer. Es lohnt sich nur für Fahrer, denen es wirklich um den größtmöglichen Komfort geht. Eine Alternative zum Leasing ist es jedenfalls auf der Kostenseite nicht, auch nicht zum Leasing bei Sixt selbst.

Auch die Mehrkilometer bei der Überschreitung der Freigrenze fallen mit durchschnittlich 35 Cent relativ teuer aus. Ein dritter Punkt verschärft das eingetrübte Bild bei der Kostenbetrachtung noch mehr: Bei der Versicherung müssen die Fahrer eine sehr hohe Selbstbeteiligung von 2.000 Euro tragen. Das ist auch im Vergleich zu fast allen anderen Anbietern sehr hoch.

Kündigungsfrist

In diesem Punkt zeigt sich Sixt+ sehr flexibel. Das Fahrzeug kann jederzeit an einer Sixt-Station abgegeben werden: Damit ist der bestehende Vertrag gekündigt. So viel Flexibilität gibt es sonst wohl nirgendwo. Allerdings werden stets angefangene 30 Tage berechnet, sodass der Nutzer am besten das Auto am Ende einer solchen Periode abgibt.

Gib es Besonderheiten beim Sixt Auto Abo?

Die hervorstechende Besonderheit ist die riesige Auswahl. Vom Kleinwagen über die Mittelklasse und Familienvans bis zur Luxuslimousine gibt es wirklich alle Fahrzeuge bei Sixt.

Erfahrungen der Nutzer

So gut wie das Sixt Auto Abo gemeint ist, stößt es doch leider auch auf Kritik einiger Nutzer. Der Hintergrund: Es gab zuvor bei Sixt eine sogenannte Flat Nonstop, die dann auf Sixt+ umgestellt wurde. Dabei verringerte das Unternehmen die Freikilometer und erhöhte sowohl die Selbstbeteiligung bei der Versicherung als auch den Preis. Außerdem strich der Anbieter die Garantie für bestimmte Modelle. Bemängelt wird zudem der Service. Möglicherweise hat das auch strukturelle Gründe, denn die Zentrale von Sixt sitzt in Rostock und hält wohl nur ungenügenden Kontakt zu ihren Dependancen in der Republik.

Rein preislich ist das Sixt Auto Abo nicht einmal eine gute Alternative zu den derzeitigen Leasingangeboten von Sixt, wenn auch dieser Vergleich naturgemäß immer schwierig ist. Das liegt daran, dass man punktgenau die zusätzlichen Kosten berechnen müsste, die dem Kunden mit einem Leasingvertrag noch entstehen und die im Auto Abo bereits enthalten sind. Darüber hinaus gibt es durchaus auch positive Rückmeldungen, sodass wir die Kritik hier eher verhalten zitieren möchten. Unter den Tisch fallen lassen können wir sie jedoch nicht. Immerhin sollten geäußerte Erfahrungen umfassend und objektiv wiedergegeben werden.

Fazit zu Sixt+

Positiv ist zu vermerken, dass das Sixt Auto Abo ein sehr flexibles Angebot für eine riesige Fahrzeugflotte darstellt. Die Laufzeiten schließen jede Möglichkeit ab 30 Tagen ein, was nicht alle Autoabonnements bieten. Vor dem Selbstbehalt bei der Versicherung von 2.000 Euro muss gewarnt werden. Die Nutzer sollten beim Beginn der Laufzeit auf ein sehr exaktes Übergabeprotokoll achten, wenn sie einen Gebrauchtwagen übernehmen. Ansonsten zahlen sie aus Versehen für Schäden ihres Vorgängers. Die Auswahl an Fahrzeugen ist hingegen ein riesiger Pluspunkt. Die Preise wiederum wirken teilweise schon überzogen. Neben dem Sixt+ Auto Abo bietet Sixt Leasing natürlich weiterhin sehr gute Leasingangebote an.