Skip to main content

Reparieren oder verkaufen?


Zu den Anschaffungskosten kommen beim Autokauf noch die Kosten für Steuern und Versicherung, Wartung und Pflege sowie Reparaturen dazu. Bei etwas älteren Fahrzeugen können die Kosten für Reparaturen ganz schön teuer werden. Wie sich teure Reparaturen besser bewältigen lassen und wann sie sich nicht mehr lohnen, zeigt folgender Beitrag.

Wann lohnt sich die Reparatur?

Regelmäßig ausgetauscht werden müssen Verschleißteile (z. B. Bremsbeläge, Reifen und Scheibenwischer). Wer diese in regelmäßigen Intervallen ersetzt und das Fahrzeug gemäß den Vorgaben im Service pflegt (Ölwechsel, etc.), kann die Reparaturkosten gering halten. Ab einem gewissen Fahrzeugalter kommen noch andere und oft teurere Reparaturen dazu. Ob Motorschaden, defekte Kupplung oder Schäden an der Karosserie – je nach Defekt und Fahrzeugalter kann die Reparatur sogar so teuer sein, dass sie sich nicht mehr lohnt. In diesen Fällen sollten Fahrzeugbesitzer abwägen, ob sie sich ein neues Auto kaufen oder das alte nochmal reparieren lassen. Je älter der Wagen ist, desto sinnvoller ein Verkauf. Bei noch recht jungen Baujahren und ansonsten gutem Zustand kann aber die Reparatur die günstigere Lösung sein.

Werbung

Schutz vor hohen Kosten

Teure Reparaturen kommen oft unerwartet. Wer keine größere Summe für diesen Fall zurückgelegt hat, bekommt Schwierigkeiten, diese zu bezahlen. Vorsorgen für diesen Fall können Autobesitzer mit einer Reparaturkostenversicherung, die anfallenden Kosten verschiedener Ursachen übernimmt. Gerade für ältere Fahrzeuge eine gute Absicherung und Vorsorge, mit der man sich vor hohen Zusatzkosten schützen kann. Bei Neuwagen und Jahreswagen lohnt sich eine solche Versicherung nur selten, da hier Reparaturkosten in der Regel noch nicht im Übermaß anfallen. Das Beste an einer solchen Versicherung ist, dass sie mit dem Verkauf des Fahrzeugs nicht erlischt. Sie geht auf den neuen Besitzer über und deckt auch dessen Reparaturkosten, falls dieser beim Kauf einer Übertragung der Versicherung zustimmt. Für die regelmäßigen Beitragszahlungen an die Versicherung fallen zwar monatlich Kosten an, diese sind jedoch im Vergleich zu sehr hohen Reparaturen überschaubar und lassen sich einfach finanzieren.

Tipp: Autobesitzer sollten beim Abschluss darauf achten, ob es eine Obergrenze für die Übernahme von Kosten gibt. Fällt der Schaden höher aus, könnten die anfallenden Reparaturkosten eventuell nicht ganz gedeckt sein.

Eine teure Reparatur lohnt sich nicht immer

Eine teure Reparatur lohnt sich nicht immer

Was leistet eine Reparaturkostenversicherung?

Je nach Versicherungsunternehmen können sich die Leistungen im Schadensfall, aber auch die monatlichen Gebühren deutlich unterscheiden. Ein vorheriger Vergleich kann sich daher lohnen. Reparaturen, die durch Verschleiß (z.B. Bremsscheiben oder Ölfilter) entstehen, sind mit den meisten Reparaturversicherungen komplett abgedeckt. Auch Reparaturen an Teilen wie Getriebe und Motor werden in der Regel bezahlt, je nach Vertrag auch weitere Teile des Fahrzeugs. Bezahlen wird die Versicherung außerdem nur, wenn bestimmte Verhaltensregeln im Schadenfall eingehalten werden.

Das sind die Regeln:

  • Es sind regelmäßig alle vorgegebenen Wartungstermine einzuhalten. Wer den Zustand des Fahrzeugs vernachlässigt, riskiert seinen Versicherungsschutz und muss die nächste Reparatur (ganz oder zum Teil) aus eigener Tasche bezahlen.
  • Getunte Fahrzeuge (z. B. Motortuning oder Fahrwerkstuning) sind vom Versicherungsschutz bei vielen Anbietern ausgeschlossen.
  • Fahrzeuge dürfen nicht gewerblich (z. B. als Kurierfahrzeug, Fahrschulauto oder Mietwagen) genutzt werden.
  • Ganz wichtig: Jeden Schadensfall müssen Autobesitzer sofort an die Versicherung melden und dürfen erst nach Freigabe der Kostenübernahme die Reparatur beginnen. Reparaturversicherungen zahlen auch anfallende Kosten, sollte sich ein Fahrzeugbesitzer mit dem Auto im Ausland aufhalten und dort eine Werkstatt in Anspruch nehmen. In Deutschland geben einige Versicherungsanbieter bestimmte Werkstattketten für die Reparatur vor, in diesem Fall darf nicht eigenständig eine andere Werkstatt beauftragt werden.
Werbung

Ähnliche Beiträge

Alles zum Thema - Das Auto vor Marderbissen schützen

Alles zum Thema – Das Auto vor Marderbissen schützen

Marderschäden können zu erheblichen Problemen für Autobesitzer führen. Diese kleinen Tiere können Kabel, Schläuche und andere Autoteile beschädigen, was zu teuren Reparaturen führen kann. Glücklicherweise gibt es mehrere Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihr Auto vor Marderschäden zu schützen. Verständnis des Problems Marder sind von Natur aus neugierige Tiere und werden oft von der Wärme und dem Geruch, die ein Auto ausstrahlt, angezogen. Sie neigen dazu, an Kabeln und Schläuchen zu nagen, was zu erheblichen Schäden führen kann. Besonders gefährdet sind Teile wie Zündkabel, Kühlwasserschläuche und Bremsleitungen. Schäden durch Marderbisse Kabel und Schläuche: Marder sind dafür bekannt, dass sie […]

weiterlesen
Was deutet auf einen drohenden Motorschaden hin?

Was deutet auf einen drohenden Motorschaden hin?

Ein Motorschaden ist ein Alptraum für jeden Autobesitzer. Es ist nicht nur teuer, sondern kann auch gefährlich sein. Daher ist es wichtig, die Anzeichen eines drohenden Motorschadens zu kennen, um rechtzeitig Maßnahmen ergreifen zu können. Hier sind einige Anzeichen, auf die Sie achten sollten Ungewöhnliche Geräusche: Klopfende oder klappernde Geräusche aus dem Motorraum können auf Probleme mit den Kolben, Pleuelstangen oder Ventilen hinweisen. Ein lautes Pfeifen könnte auf ein Problem mit dem Turbolader hindeuten. Klopfgeräusche: Klopfgeräusche können auf ein Problem mit den Kolben hinweisen. Dies kann durch eine unzureichende Schmierung oder eine Fehlzündung verursacht werden. Wenn dieses Geräusch ignoriert wird, […]

weiterlesen
Was bedeutet es wenn die Motorkontrollleuchte bei Autos aufleuchtet?

Was bedeutet es wenn die Motorkontrollleuchte bei Autos aufleuchtet?

Die Motorkontrollleuchte, auch bekannt als Check Engine Light, ist ein wesentlicher Bestandteil des On-Board-Diagnosesystems (OBD) eines Fahrzeugs. Sie informiert den Fahrer über mögliche Probleme im Motor oder in den damit verbundenen Systemen. Funktion der Motorkontrollleuchte Die Motorkontrollleuchte leuchtet auf, wenn das Fahrzeug einen Fehler erkennt, der die Motorleistung beeinträchtigen könnte. Dies kann eine Vielzahl von Problemen umfassen, von geringfügigen Problemen wie einem losen Tankdeckel bis hin zu schwerwiegenden Problemen wie einem defekten Katalysator. Es gibt verschiedene Gründe, warum die Motorkontrollleuchte in einem Auto aufleuchten kann. Hier sind einige der häufigsten Ursachen: Defekter Sauerstoffsensor (Lambdasonde): Der Sauerstoffsensor misst, wie viel Sauerstoff […]

weiterlesen
Autoreifen: Profil und Verschleiß. Was gilt es zu beachten.

Autoreifen: Profil und Verschleiß. Was gilt es zu beachten.

Autoreifen sind ein wesentlicher Bestandteil jedes Fahrzeugs. Sie sorgen für die nötige Traktion, um sicher auf der Straße zu fahren. Ein wichtiger Aspekt der Reifen ist das Profil, das einen erheblichen Einfluss auf die Leistung und Sicherheit des Fahrzeugs hat. In diesem Artikel werden wir uns mit dem Thema Autoreifen, Profil und Verschleiß befassen. Reifenprofil Das Reifenprofil ist das Muster der Rillen und Vertiefungen auf der Lauffläche eines Reifens. Es hat mehrere wichtige Funktionen: Wasserabführung: Das Profil leitet Wasser von der Kontaktfläche des Reifens ab, um Aquaplaning zu verhindern. Grip: Das Profil bietet zusätzlichen Grip auf verschiedenen Oberflächen, insbesondere bei […]

weiterlesen
VW ID.3 Elektroauto

Volkswagen ID.3 Upgrade: Modell Pro S mit neuen Funktionen

Volkswagen hat den neuen ID.3 mit einem umfassenden Upgrade auf den Markt gebracht. Die neueste Generation von Software und Infotainment sowie ein verbessertes Bedienkonzept sind nun auch in der elektrischen Kompaktklasse von VW verfügbar. Das Augmented-Reality-Head-up-Display wurde weiterentwickelt, die Wellness-App und das optionale Premium-Soundsystem von Harman Kardon wurden neu konzipiert. Die Leistung des ID.3 Pro S wurde mit dem verbesserten Antrieb auf bis zu 170 kW gesteigert. Der Vorverkauf für das Modell Pro S (mit 77 kWh Lithium-Ionen-Batterie, netto) ist bereits gestartet und startet bei 44.025,00 Euro. Weitere Varianten werden in Kürze laut Volkswagen bestellbar sein. Die wichtigsten Neuerungen des […]

weiterlesen
Elektroauto mit Rabatt

Polestar 2 – Bis zu 6.500 € Rabatt bis Juni 2024 verlängert

Der Polestar 2 ist bis zum 30.06.2024 mit einem speziellen Angebot namens “Innovation Boost” erhältlich. Für die Varianten mit Einzelmotor erhalten Sie einen Preisnachlass von 4.500 € brutto im Rahmen des Polestar Innovation Boost. Für die Varianten mit Doppelmotor erhöht sich der Preisnachlass sogar auf 6.500 € brutto. Ursprünglich war der Rabatt nur bis Ende März 2024 geplant und wurde entsprechend verlängert. Polestar hat auf das Auslaufen des Umweltbonus mit einer Initiative namens Innovation Boost reagiert. Diese Maßnahme zielt darauf ab, Premium-Elektroautos auch weiterhin zu einem verlockenden Preis anzubieten, um die Entwicklung hin zu einer umweltfreundlichen Elektromobilität weiter voranzutreiben. Der […]

weiterlesen

Keine Kommentare vorhanden



Sie können uns hier gerne einen Kommentar hinterlassen.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *