Skip to main content

Alles zur LeasingTime Flex-Finanzierung


Lohnt sich die LeasingTime-Flex-Finanzierung?

LeasingTime bietet seinen Kunden interessante Leasing- und Finanzierungsangebote, zu denen seit Neuestem auch die Flex-Finanzierung gehört. Für den Leasingnehmer bedeutet das: Er kann je nach Angebot zwischen dem bewährten klassischen Leasing oder einer günstigen Flex-Finanzierung wählen. Bei vielen Fahrzeugen stehen beide Optionen zur Verfügung.

Werbung

Leasing bei LeasingTime

LeasingTime bietet den Kunden stets das risikolose Kilometerleasing an. Sie können mit dem Fahrzeug im Leasingzeitraum (in der Regel 24 oder 36 Monate) eine vereinbarte Gesamtkilometerzahl fahren, beispielsweise 15.000 Kilometer jährlich. Dabei zahlen sie nur für die Nutzung ihres Leasingautos. Zum Laufzeitende wird dieses dann problemlos zurückgegeben.

Was ist eine Flex-Finanzierung?

Vom Grundsatz her ähnelt die Flex-Finanzierung dem Leasing sehr. Sie bietet aber zum Ende der Laufzeit zusätzlich eine ganz besondere Flexibilität. Zunächst einmal ist das Modell wie klassisches Leasing aufgebaut: Für die monatliche Leasingrate fährt der Nutzer den Wagen während der Laufzeit des Vertrages, wobei auch eine Kilometerzahl wie beispielsweise 15.000 Kilometer jährlich vereinbart wird. Danach entscheidet der Leasingnehmer, wie er mit dem Leasingfahrzeug verfährt:

  • #1: Er kann es zurückgeben.
  • #2: Er kann es gegen Bezahlung einer vorab vereinbarten Schlusszahlung behalten.
  • #3: Er kann es auch behalten, aber die Schlussrate finanzieren.

Damit weiß der Leasingnehmer schon im Vorfeld, dass er am Ende über das Verfahren die volle Entscheidungsfreiheit behält.

Lohnt sich die LeasingTime-Flex-Finanzierung?

Lohnt sich die LeasingTime-Flex-Finanzierung? (Bild / Tabelle: Leasingtime.de)

Welchen Unterschied gibt es zwischen einer Flex-Finanzierung und dem klassischen Leasing?

Diese Frage muss an dieser Stelle aufkommen, denn auch beim klassischen Leasing gibt es heute schon Varianten, bei denen der Leasingnehmer am Ende der Laufzeit das Fahrzeug übernehmen und (in Einzelfällen) sogar die geforderte Schlussrate finanzieren kann. Es gibt aber einen juristischen und auch einen steuerlichen Unterschied zwischen einem Leasing- und einem Flex-Finanzierungs-Vertrag. Leasing ist in rechtlicher Hinsicht eine Nutzungsüberlassung, womit der Leasinggeber der Fahrzeugeigentümer bleibt. Der Leasingnehmer bezahlt nur Nutzungsgebühren in Form der Leasingrate für eine bestimmte Kilometerzahl und einen bestimmten Zeitraum.

Aus diesem Grund muss der Leasinggeber die Übernahme des Wagens durch den Leasingnehmer zum Laufzeitende nicht garantieren. Auch muss er dafür keinesfalls besondere Konditionen anbieten, zu denen etwa die Möglichkeit einer finanzierten Schlussrate gehört. Der Kaufpreis für die letztendliche Übernahme und auch Finanzierungsoptionen werden dann sehr speziell ausgehandelt. Doch Leasing hat viele Vorzüge. Die meisten Leasingnehmer möchten sich die Option offenhalten, am Laufzeitende das Fahrzeug zurückgeben zu können.

Selbstständige wählen das Leasing, weil sie die monatliche Leasingrate inklusive Mehrwertsteuer unmittelbar bei der monatlichen oder quartalsweisen Steuervoranmeldung geltend machen können. Bei einer Finanzierung oder einem Barkauf gelingt das erst mit der Jahressteuererklärung. Lediglich die Mehrwertsteuer kann bei einem kompletten Barkauf unmittelbar zum Abzug gebracht werden. Die Steuerersparnis ist zwar insgesamt beim Leasing nicht größer als bei einem Barkauf oder einer Finanzierung, denn bei den beiden letztgenannten Optionen wird zusätzlich noch die Abschreibung des Fahrzeugs zum Abzug gebracht.

Doch durch den monatlichen oder quartalsweisen Abzug erhält der selbstständige Leasingnehmer mehr Liquidität, die er anderweitig verwenden kann. Bei der Flex-Finanzierung wiederum erwirbt der Nutzer das Fahrzeug, es handelt sich um einen Kaufvertrag. Wiederum erhält er die Option, das Fahrzeug nicht vollständig zu kaufen, indem er es am Ende der Laufzeit zurückgibt. Er erwirbt aber mit den Monatsraten Eigentum und kann die Abschreibung des Fahrzeugs steuerlich geltend machen. Damit gewährt ihm der Leasinggeber einen modernen und kundenfreundlich gestalteten, weil besonders flexiblen Ratenkredit.

Werbung

Gestaltung der Flex-Finanzierung bei LeasingTime

Hinsichtlich der Raten ändert sich für den Fahrzeugnutzer bei einer Flex-Finanzierung gegenüber dem Leasing nichts: Er bezahlt eine monatliche, konstante Rate. Achtung: LeasingTime verlangt für die Flex-Finanzierung keine Anzahlung! Zum Ende der Laufzeit ist auch die kostenfreie Rückgabe an den Händler möglich. Es entfällt die ansonsten übliche Fahrzeugbewertung. Bevorzugt werden die Kunden einer Flex-Finanzierung den Wagen aber kaufen.

Für wen lohnt sich die Flex-Finanzierung besonders?

Es gibt zwei Kundengruppen, für die eine Flex-Finanzierung besonders interessant ist:

  • #1: Privatkunden möchten das Fahrzeug meistens kaufen, sind aber zum Beginn der Laufzeit manchmal noch nicht ganz sicher, ob ihnen das Modell so gut gefällt, dass sie es später übernehmen werden. Für sie ist die Flex-Finanzierung eine ausgezeichnete Wahl. Sie entscheiden damit am Laufzeitende, ob das Auto seinen garantierten Preis wert ist.
  • #2: Gewerbetreibende entscheiden sich für die Flex-Finanzierung, wenn sie eigentlich den Wagen gern gekauft hätten, aber ebenfalls nicht ganz sicher sind, ob er aus wirtschaftlichen, steuerlichen und rein praktischen Gründen für sie langfristig das richtige Fahrzeug ist.

Vorteile der FlexFinanzierung

Mit der FlexFinanzierung hat der Käufer fixe und planbare Kosten während der gesamten Laufzeit und dennoch die beiden garantierten Möglichkeiten, entweder das Auto zum Laufzeitende zu einem vorab festgelegten Preis zu übernehmen oder es zurückzugeben. Es entfällt also das bei Leasing immanente Restwertrisiko. Auch Marktrisiken, wie sie beispielsweise durch den Dieselskandal offenkundig geworden sind, gibt es nicht. Diese Risiken trägt der Leasinggeber. Es gibt bei dem Modell weder eine Anzahlung noch eine Schlusszahlung, falls der Fahrer den Wagen zurückgibt. Diese Vorteile überzeugen durchaus.

Werbung

Ähnliche Beiträge

Alles zum Thema - Das Auto vor Marderbissen schützen

Alles zum Thema – Das Auto vor Marderbissen schützen

Marderschäden können zu erheblichen Problemen für Autobesitzer führen. Diese kleinen Tiere können Kabel, Schläuche und andere Autoteile beschädigen, was zu teuren Reparaturen führen kann. Glücklicherweise gibt es mehrere Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihr Auto vor Marderschäden zu schützen. Verständnis des Problems Marder sind von Natur aus neugierige Tiere und werden oft von der Wärme und dem Geruch, die ein Auto ausstrahlt, angezogen. Sie neigen dazu, an Kabeln und Schläuchen zu nagen, was zu erheblichen Schäden führen kann. Besonders gefährdet sind Teile wie Zündkabel, Kühlwasserschläuche und Bremsleitungen. Schäden durch Marderbisse Kabel und Schläuche: Marder sind dafür bekannt, dass sie […]

weiterlesen
Was deutet auf einen drohenden Motorschaden hin?

Was deutet auf einen drohenden Motorschaden hin?

Ein Motorschaden ist ein Alptraum für jeden Autobesitzer. Es ist nicht nur teuer, sondern kann auch gefährlich sein. Daher ist es wichtig, die Anzeichen eines drohenden Motorschadens zu kennen, um rechtzeitig Maßnahmen ergreifen zu können. Hier sind einige Anzeichen, auf die Sie achten sollten Ungewöhnliche Geräusche: Klopfende oder klappernde Geräusche aus dem Motorraum können auf Probleme mit den Kolben, Pleuelstangen oder Ventilen hinweisen. Ein lautes Pfeifen könnte auf ein Problem mit dem Turbolader hindeuten. Klopfgeräusche: Klopfgeräusche können auf ein Problem mit den Kolben hinweisen. Dies kann durch eine unzureichende Schmierung oder eine Fehlzündung verursacht werden. Wenn dieses Geräusch ignoriert wird, […]

weiterlesen
Was bedeutet es wenn die Motorkontrollleuchte bei Autos aufleuchtet?

Was bedeutet es wenn die Motorkontrollleuchte bei Autos aufleuchtet?

Die Motorkontrollleuchte, auch bekannt als Check Engine Light, ist ein wesentlicher Bestandteil des On-Board-Diagnosesystems (OBD) eines Fahrzeugs. Sie informiert den Fahrer über mögliche Probleme im Motor oder in den damit verbundenen Systemen. Funktion der Motorkontrollleuchte Die Motorkontrollleuchte leuchtet auf, wenn das Fahrzeug einen Fehler erkennt, der die Motorleistung beeinträchtigen könnte. Dies kann eine Vielzahl von Problemen umfassen, von geringfügigen Problemen wie einem losen Tankdeckel bis hin zu schwerwiegenden Problemen wie einem defekten Katalysator. Es gibt verschiedene Gründe, warum die Motorkontrollleuchte in einem Auto aufleuchten kann. Hier sind einige der häufigsten Ursachen: Defekter Sauerstoffsensor (Lambdasonde): Der Sauerstoffsensor misst, wie viel Sauerstoff […]

weiterlesen
Autoreifen: Profil und Verschleiß. Was gilt es zu beachten.

Autoreifen: Profil und Verschleiß. Was gilt es zu beachten.

Autoreifen sind ein wesentlicher Bestandteil jedes Fahrzeugs. Sie sorgen für die nötige Traktion, um sicher auf der Straße zu fahren. Ein wichtiger Aspekt der Reifen ist das Profil, das einen erheblichen Einfluss auf die Leistung und Sicherheit des Fahrzeugs hat. In diesem Artikel werden wir uns mit dem Thema Autoreifen, Profil und Verschleiß befassen. Reifenprofil Das Reifenprofil ist das Muster der Rillen und Vertiefungen auf der Lauffläche eines Reifens. Es hat mehrere wichtige Funktionen: Wasserabführung: Das Profil leitet Wasser von der Kontaktfläche des Reifens ab, um Aquaplaning zu verhindern. Grip: Das Profil bietet zusätzlichen Grip auf verschiedenen Oberflächen, insbesondere bei […]

weiterlesen
VW ID.3 Elektroauto

Volkswagen ID.3 Upgrade: Modell Pro S mit neuen Funktionen

Volkswagen hat den neuen ID.3 mit einem umfassenden Upgrade auf den Markt gebracht. Die neueste Generation von Software und Infotainment sowie ein verbessertes Bedienkonzept sind nun auch in der elektrischen Kompaktklasse von VW verfügbar. Das Augmented-Reality-Head-up-Display wurde weiterentwickelt, die Wellness-App und das optionale Premium-Soundsystem von Harman Kardon wurden neu konzipiert. Die Leistung des ID.3 Pro S wurde mit dem verbesserten Antrieb auf bis zu 170 kW gesteigert. Der Vorverkauf für das Modell Pro S (mit 77 kWh Lithium-Ionen-Batterie, netto) ist bereits gestartet und startet bei 44.025,00 Euro. Weitere Varianten werden in Kürze laut Volkswagen bestellbar sein. Die wichtigsten Neuerungen des […]

weiterlesen
Elektroauto mit Rabatt

Polestar 2 – Bis zu 6.500 € Rabatt bis Juni 2024 verlängert

Der Polestar 2 ist bis zum 30.06.2024 mit einem speziellen Angebot namens “Innovation Boost” erhältlich. Für die Varianten mit Einzelmotor erhalten Sie einen Preisnachlass von 4.500 € brutto im Rahmen des Polestar Innovation Boost. Für die Varianten mit Doppelmotor erhöht sich der Preisnachlass sogar auf 6.500 € brutto. Ursprünglich war der Rabatt nur bis Ende März 2024 geplant und wurde entsprechend verlängert. Polestar hat auf das Auslaufen des Umweltbonus mit einer Initiative namens Innovation Boost reagiert. Diese Maßnahme zielt darauf ab, Premium-Elektroautos auch weiterhin zu einem verlockenden Preis anzubieten, um die Entwicklung hin zu einer umweltfreundlichen Elektromobilität weiter voranzutreiben. Der […]

weiterlesen

Keine Kommentare vorhanden



Sie können uns hier gerne einen Kommentar hinterlassen.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *