Skip to main content

BMW 3er Leasing Angebote für Privat & Gewerbe

Die Modellreihe BMW 3er verkauft der Münchner Hersteller am besten. Das leuchtet ein, denn ein BMW 3er ist für die meisten durchschnittlichen Autokäufer noch erschwinglich (anders als etwa ein BMW 7er), gleichzeitig repräsentiert er die Technik, das Design und den Luxus von BMW. Der BMW 3er ist neben dem Barkauf oder der Finanzierung auch im Leasing bei Privatkunden oder Gewerbekunden sehr beliebt.


BMW 318 i Touring Advantage für 209,00 € brutto leasen

Leasingrate/Monat

inkl. MwSt.209,00

(exkl. MwSt.) 175,63 €

Details
HerstellerBMW
Modell3er
Anbieter / Vermittler,
LeasingartPrivatleasing, Gewerbeleasing
KraftstoffBenzin
Leistung100 kW (136 PS)
Listenpreis des Herstellers (brutto)41.645,00 Euro
Laufzeit36 Monate
Jährliche Fahrleistung10.000 km
Leasingfaktor Gesamtkosten 0.56
Leasingfaktor 0.5
Sofort verfügbar

Verbrauch: innerorts 7,4 l/100 km · außerorts 5,2 l/100 km · kombiniert 6,0 l/100 km* · Emissionen kombiniert 134 g/km CO2* · CO2-Effizienzklasse B


Entwicklung des BMW 3er

Im Jahr 1975 stellte BMW den ersten 3er vor. Er war damals eine technische Weiterentwicklung der schon länger bestehenden 02-Reihe. Bis 1981 konnte BMW eine Million 3er verkaufen. Im März 2019 brachte BMW die 7. Generation der 3er-Baureihe heraus. Die Hauptkonkurrenten des 3er BMW sind der Audi A4, der Volvo S60, die Mercedes-Benz C-Klasse und der VW Passat. Aber auch gegen den Citroën DS5, den Cadillac ATS, den Lexus IS, den Infiniti Q50, den Jaguar XE, den Alfa Romeo Giulia und den Škoda Octavia tritt der BMW 3er an. Folgende Baureihen produzierte BMW vom 3er bisher:

  • BMW E21 von 1975 bis 1983 als zweitürige Limousinen
  • BMW E30 von 1982 bis 1994 als viertürige Limousine, Cabriolet, Kombi (Touring), elektrisches Modell (IE30), Allrader und M3
  • BMW E36 von 1990 bis 2000 als Coupé und Schrägheckvariante (Compact) ohne Allradoption
  • BMW E46 von 1998 bis 2007 mit einer deutlicheren Differenzierung zwischen Coupé und Cabrio und einem Facelift für die Limousine und die Touringvariante ab 2001, für das Cabrio und das Coupé ab 2003 und wieder mit Allradoption
  • BMW E90 von 2005 bis 2013 mit einer deutlicheren Abgrenzung von Coupé und Cabrio gegen die Limousine und die Touringvarianten
  • BMW F30 von 2011 bis 2019 als Limousine und Touring (Facelift ab im Frühjahr 2015), während die Coupé- sowie Cabrioversionen ab 2014 in die 4er-Reihe aufgingen
  • BMW G20 ab 2019

Der BMW G20/G21

Die jüngste Generation des BMW 3er, die intern als Limousine G20, als Kombi G21 heißt, ist wiederum eine typische, sehr moderne Mittelklasse. Die erste öffentliche Vorstellung erfolgte im Oktober 2018 auf dem Pariser Autosalon. Der Verkauf startete Anfang März 2019. Das Fahrzeug wird im Stammwerk in München, des Weiteren in China mit verlängertem Radstand (BMW-Werk Tiexi in Shenyang) und in Mexiko (BMW-Werk San Luis Potosí) produziert. Im Juni 2019 zeigte BMW erstmals die Touring-Version, die ab September 2019 verkauft wurde.

Technik des BMW 3er G20/G21

Der G20 basiert wie der neue BMW 7er (G11) und der neueste Z4 auf der aktuellen BMW-CLAR-Plattform. CLAR steht für Cluster Architecture. Gegenüber dem Vorgängermodell wurde die Karosserie etwas vergrößert. Gleichzeitig sank ihr Luftwiderstandsbeiwert (cw) auf 0,23 gegenüber vorherigen 0,26. Das konnte der Hersteller unter anderem mit einer aktiven Luftklappensteuerung erreichen. Den Schwerpunkt senkten die Entwickler um 10 mm, die Torsionssteifigkeit steigerten sie um 20 % gegenüber dem Vorgängermodell.

Die Motorhaube, die Heckklappe und die Kotflügel bestehen nun aus Aluminium. Damit wurde die Masse trotz der größeren Abmessungen um 55 kg reduziert. Sie verteilt sich bei den Vierzylinder-Versionen vollkommen gleichmäßig auf die Vorder- und die Hinterachse. Für die bessere Geräuschdämpfung besteht bei allen Varianten die Frontscheibe aus Akustikglas mit geräuschdämmender Folie.

Die M-Sport-Version hat eine eigene Frontschürze. Sämtliche Versionen sind mit LED-Scheinwerfern ausgestattet. Der neue BMW 3er verfügt über eine MacPherson-Federbein-Vorderachse. Die Querlenker und Zugstreben werden getrennt angelenkt. Die Hinterachse ist ein Fünflenker. Die Radaufhängung erfolgt mit neuartigen Dämpfern, deren Reibung vom Hub abhängt. Ein zusätzlicher Kolben baut die Energie besser ab. Das „M Sportfahrwerk“ ist mit einem elektronisch geregelten Sportdifferenzial (variable Sperrwirkung im Hinterachsgetriebe) und einer „M Sportbremsanlage“ ausgestattet.

Zur Grundaussstattung gehören ein Spurverlassensassistent und die Auffahrwarnung. Die Personenwarnung ist mit einer City-Bremsfunktion gekoppelt. Auf Wunsch sind weitere Assistenten erhältlich, darunter eine Heckkollisionswarnung, eine Querverkehrswarnung und ein Parkassistent. Das Infotainment erkennt eine Gesten- und eine Sprachsteuerung, daneben ist es über Touchscreen oder iDrive steuerbar. Die Software der Sprachsteuerung ist lernfähig, sie stellt sich im Laufe der Zeit auf ihren Fahrer ein. Das Live Cockpit Professional von BMW ermöglicht drahtlose Softwareupdates.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für wen ist das Leasing eines BMW 3er interessant?

Den BMW 3er leasen Privatleute, Gewerbetreibende und größere Firmen für ihre Fuhrparks gleichermaßen gern. Er ist immer noch für das Privatleasing nicht zu teuer (ähnlich wie der BMW 1er), doch auch für Gewerbetreibende, Handelsvertreter und Manager ein Top-Fahrzeug. Daher ist er auch beim Gewerbeleasing überaus beliebt.